Pharmazie Studium

Suche


Das naturwissenschaftliche Studium der Pharmazie bereitet auf die Tätigkeit des Pharmazeuten in Industrie, Wissenschaft, Apotheke und Prüfbehörden vor. Zu den Aufgabengebieten des Pharmazeuten, dem als Arzneimittelexperten vielgestaltige und anspruchsvolle Aufgaben gestellt sind, gehören die Entwicklung, Herstellung, Prüfung und Abgabe von Arzneimitteln. Das universitäre Studium endet nach 8 Semestern mit dem 2. Staatsexamen und gilt, zusammen mit dem nachfolgenden Praktischen Jahr als notwendige Voraussetzung für die Approbation als Apotheker. Für den Beruf als Pharmazeuten in Wissenschaft und Industrie ist im Allgemeinen eine (ca. 3 jährige) Promotion zum Dr. rer. nat. gefordert. Doktorarbeiten können bereits im Laufe des Praktischen Jahres aufgenommen werden.

Informationen zum Pharmaziestudium:

Häufig gestellte Fragen (FAQs)
Studienbeschreibung
Approbationsordnung
Fachschaft Pharmazie und Lebensmittelchemie Erlangen

Grundstudium

Das Grundstudium vermittelt eine breite naturwissenschaftliche Ausbildung in allgemeiner, anorganischer, organischer, physikalischer, pharmazeutischer und analytischer Chemie (insbesondere anorganischer, organischer und instrumenteller Analytik), in Biochemie, in Biologie (insbesondere systematischer und pharmazeutischer Botanik), Mathematik und Physik (insbesondere Experimentalphysik). Hinzu kommen Grundlagen der Arzneiformenlehre, der medizinischen Mikrobiologie einschließlich Hygiene, die pharmazeutische und medizinische Terminologie und chemische Nomenklatur (einschließlich Nomenklatur der Arzneibücher), Grundlagen der Anatomie und Physiologie sowie eine Einführung in die Geschichte der Naturwissenschaften unter besonderer Berücksichtigung der Pharmazie. Den Abschluss des Grundstudiums bilden schriftliche Prüfungen im Multiple-Choice-Verfahren. In Anlage 1 der Approbationsordnung sind die Lehrveranstaltungen aufgeführt, die Zulassungsvoraussetzung für die Anmeldung zur Prüfung sind.
Die Prüfungsfächer sind:
I Allgemeine, anorganische und organische Chemie
II. Grundlagen der pharmazeutischen Biologie und der Humanbiologie
III. Grundlagen der Physik, der physikalischen Chemie und der Arzneiformenlehre,
IV. Grundlagen der pharmazeutischen Analytik.

Hauptstudium

Das Hauptstudium erweitert und vertieft diese Kenntnisse auf dem Gebiet der Entwicklung, Gewinnung und Prüfung von Arzneistoffen und Zubereitungen sowie deren biopharmazeuti-schem Verhalten. Außerdem werden Zusammenhänge zwischen chemischer Struktur und Wirkung der Arzneistoffe und Mechanismen physiologisch-chemischer Prozesse, molekulare Vorgänge sowie Wechselbeziehungen zwischen den Bestandteilen der verschiedenen Arzneizubereitungen deutlich gemacht. Hinzu kommen Kenntnisse der Pathophysiologie sowie der Pharmakologie, der Toxikologie und der klinischen Pharmazie. Ferner werden Grundlagen der Ernährungslehre sowie Kenntnisse in speziellen Rechtsgebieten für Apotheker vermittelt.
Die Lehrveranstaltungen, die bis zur Prüfungsanmeldung besucht werden müssen, sind in der Anlage 2 der Approbationsordnung aufgeführt. Der Zweite Prüfungsabschnitt besteht aus mündlichen Prüfungen in den Fächern
I. Pharmazeutische / Medizinische Chemie,
II. Pharmazeutische Biologie,
III. Pharmazeutische Technologie; Biopharmazie
IV. Pharmakologie und Toxikologie.
V. Klinische Pharmazie 

Studiendekanin

Prof. Dr. Jutta Eichler
Tel. 09131-8524117
Email: jutta.eichler@fau.de
Sprechzeiten (Raum 0.004, Schuhstr. 19):
Mittwoch 10-12 Uhr

Studienfachberatung

Dr. Stefanie Karosi
Tel. 09131-8522584
Email: stefanie.karosi@fau.de
Sprechzeiten (Raum 3.011, Schuhstr. 19):
Montag-Donnerstag 9-12 Uhr   


Nach oben